Mittwoch, 21. November 2018
Lindenmännle

Sample ImageSample Image

Das Lindenmännle hat seinen Ursprung in der Dorflinde, dem Wahrzeichen von Aldingen. Die Linde wurde erstmals 1797 auf einem Siegel verwendet. Das Narrenkleid ist in den Grundfarben braun gehalten. An ihm befinden sich vorwiegend grüne Blätter und vereinzelte in rot und gelb. Jedes Blatt ist verziert mit einem Glöckchen. Die verschiedenen Blattfarben stellen die jeweilige Jahreszeit dar. Ein Umhang mit Brust und Rückenteil gibt dem Narrenkleid sein Aussehen. Auf dem Vorderteil befindet sich das Wappen und auf der Rückseite ein Lindenbaum mit Blättern. An den Seiten des Umhangs sind jeweils zwei größere Glöckchen befestigt. Die Maske ist aus Lindenholz geschnitzt und stellt einen Lindenholzstamm dar. Am Maskentuch sind ebenfalls Blätter des Lindenbaumes befestigt. Ein Korb, sowie ein grüner Schirm runden das Häs ab.

 

 

 

Umzug 2019

Umzugsfolge Umzugsfolge