Montag, 19. November 2018
Pressebericht Ringaufnahme

Narren blicken zufrieden auf Ringtreffen

Ring nimmt Narrenfreunde Aldingen für zwei Jahre als Gastzunft auf
Ralf Schräpel stellt die Aldinger Narrenfiguren vor.
Ralf Schräpel stellt die Aldinger Narrenfiguren vor. (Foto: Alois Groß)

Zunftmeister Jürgen Thieringer aus Denkingen hat sich in seiner Begrüßung bei der 46. Jahreshauptversammlung des Narrenfreundschaftsrings über die volle Mehrzweckhalle gefreut. Die Plätzlenarrenzunft aus Denkingen war der Bewunderung der anderen Ringzünfte sicher, als sie Bürgermeister Rudolf Wuhrer als „wahre Elite“ bezeichnete, die in dem alten Narrendorf seit dem 14. Jahrhundert das ganze Jahr aktiv in Erscheinung trete. Die Zunft nannte er einen besonderen Hüter alten Brauchtums.

Ringpräsident Josef Dorn ging auf die zurückliegende Kampagne mit dem Ringtreffen ein, das die beiden Zünften Deiligen-Delkhofen und Spaichingen ausrichteten.

Für die Gema, die ein Auge auf öffentlich vorgeführte Musik hat, sollten alle Veranstaltungen für 2013 dieses Jahr noch eingereicht werden, um den zusätzlichen Sondernachlass zu erhalten, so Dorn.



Vizepräsident Kurz Szofer und Kanzelar Daniel Schnee berichteten von den Tagungen und Sitzungen. Brauchtumskommissionsvorsitzender Bernd Stier skizzierte das Ringtreffen 2012. Der Antrag der Narrenfreunde Aldingen um Aufnahme in den Narrenfreundschaftsring erforderte eine genaue Prüfung der drei Narrentypen durch die Kommission.

Chronist Hubert Lissy berichtete humorvoll von besuchten Veranstaltungen und unzähligen Terminen.

Von einem Defizit in der Kasse berichtete der Finanzverwalter Winfried Duda. Die Kassenprüfer Peter May und Jürgen Thieringer befanden alles in bester Ordnung. Der Vorstand wurde entlastet.

Zum Ringtreffen 2013 in Nusplingen nannte der dortige Zunftmeister Richard Braun die wichtigsten Details. Gleichzeitig wurde das Ringtreffen 2014 an die Wallenburger Zunft Dürbheim vergeben. Ein Ausrichter für 2015 ist noch nicht gefunden.

Zügig gingen die Wahlen über die Bühne: Zum neuen Ringpräsidenten wurde der bisherige Vize Kurt Szofer gewählt. Stellvertreter wurde Jürgen Köhler aus Spaichingen. Kanzelar Daniel Schnee wurde im Amt bestätigt. Für die Region Schwarzwald wurde in die Brauchtumskommission Thomas Kumle, Dietingen, Klaus Ulrich, Neufra, und Dieter Kopp, Sulz, gewählt. Für die Baar sind Theo Vopper, Dürbheim, Karl Schwarz, Nendingen, und Wolfgang Duda, Spaichingen, zuständig. Den Heuberg vertreten Bernd Stier, Deilingen-Delkhofen, Michael Röder, Dotternhausen und Josef Hermann, Schörzingen.

Neben der Ausrichtung der ARGE-Tagung der Südwestdeutschen Narrenvereinigung und Verbände am 27. April 2013 in Wurmlingen zählte der neue Ringpräsident eine ganze Reihe Termine für die kommende Kampagne auf.

(Erschienen: 19.11.2012 14:50)

 

Umzug 2019

Umzugsfolge Umzugsfolge